Eine Sandale erobert die Welt

Wir durften den Cayman – den Ur-Crocs – als Erste anprobieren und in Deutschland launchen. In den USA bereits ein Renner, lief es hierzulande anfangs etwas stockend mit den bunten Gummisandalen. Besonders der deutsche Handel war skeptisch, dass sich die neuartigen Schuhe auch bei uns verkaufen ließen.

Deshalb starteten wir eine B2B-PR-Offensive: Crocs CEO Ron Snyder kam zur Pressekonferenz nach Deutschland und sprach vom weltweiten Erfolg der Marke. Alle Fachtitel für Mode und Schuhe berichteten mindestens einseitig über das Phänomen und überzeugten damit den Handel, das Produkt zu testen. Um den Abverkauf zu forcieren, platzierten wir parallel Bilder von Al Pacino, Jack Nicholson und anderen Weltstars in Crocs in den deutschen Medien. Daraufhin gab es kein Halten mehr: Alle Publikumstitel feierten die neuen Trendschuhe, Harald Schmidt verulkte sie und wir produzierten mit Galileo ein „Making of Crocs“.

Kurz darauf war Deutschland zweigeteilt: Man hasste oder liebte Crocs. Nur ignorieren konnte sie keiner mehr. Für die folgenden drei Jahre fungierten wir als europäische Lead-Agentur und sind noch heute stolz darauf, dass es keine Schuhmarke weltweit gab, die in so kurzer Zeit zum Global Player wurde.

Kunde: Crocs

Top